Hallo, am Sonntag haben wir wieder auf dem Dachboden Gas gegeben. Wir haben unserer Meinung nach viel geschafft und einen Großteil der Materialien verarbeitet. Im Laufe der Woche wollen wir komplett mit Folien und Holzarbeiten fertig werden. Dabei haben wir bereits das Ständerwerk gesägt und angebracht und die Verlattung auf der langen Seite größtenteils angeschraubt. Die Verklebung der Folie hat uns unter der Schräge neben der Mauer fast den letzten Nerv geraubt, aber genau in diesen Ecken ist saubere Arbeit Pflicht. Wenn wir alle Holzlatten angebracht haben, werden wir einen letzten Check auf Dichtheit machen und eine weitere Klebelinie an den Rändern ziehen, damit der Blower-Door-Check auch erfolgreich durchgeführt werden kann. Wenn dieser Test dann erfolgreich verlaufen ist, werden wir die Platten anbringen und die Fugen verspachteln. Bis dahin wird aber noch einiges an Zeit und Schweiss fliessen, vielleicht auch das ein oder andere Bier.

Den aktuellen Fortschritt mit der ,,Handycam“ könnt ihr hier begutachten:

Ich habe noch versucht ein 360° Bild zu schiessen, leider ist es nicht so gut geworden (an den Verlattungen kann man sehen, dass die Einzelbilder nicht perfekt zusammengerechnet wurden). Dennoch weil es Spass macht hier das Ergebnis: http://360.io/jhGdAP

Ein aktuelles Bild vom Baugebiet gibts im Panorama-Look hier: http://360.io/Jxteck

Mein Vater hat den Bauplan für den Dachausbau in den nächsten Tagen noch mal kurz zusammengefasst:

1. Verkleben der restlichen Folie (Giebelwand)

2. Decke bzw. unter dem First kleben und verlatten

3. Friesengiebel mit Folie und verlatten

4. Eingang zum Friesengiebel mit Ständerwerk (Latten) schreinern

5. Restarbeiten d.h. nochmals nachsehen ob Löcher in den Folien sind.

Dann kann es ja losgehen 🙂

Gruß Dennis